Amanda Adorable (Gen.1) - Kapitel 10

„Hey Caro, was hältst du von einer Runde Dart?“, fordert Amanda ihren Gast auf und kann es kaum erwarten sich mit Edward und Caro im Zielschießen zu messen.


Diese jedoch hat eher weniger Lust daran dumm auf eine Zielscheibe zu ballern, schließlich gibt es ja einen ganz tollen Computer im Adorable-Haushalt, der nur all zu gerne in Beschlag genommen wird. Jaja, das hat Sinn unbedingt auf Besuch kommen wollen und dann nur vorm PC sitzen ^^.

Amanda und Edward lassen sich jedoch die Freude an dem tollen Spiel nicht nehmen und feuern einen Pfeil nach dem anderen auf die arme Zielscheibe ab.

Normalerweise wäre die kleine Beatrice sofort bei diesem Spass dabei, aber sie ist gerade anderweitig beschäftigt. Die Kleine sitzt im Park und erledigt, umringt von Blumen und von der Sonne geküsst, ganz artig ihre Hausaufgaben.

Nachdem Edward beim Dart verloren hat und so seine untergrabene Männlichkeit wieder aufbauen möchte, geht er in den Keller in seinen Lieblingsraum und trainiert seine Mukis.

Kurz vor Einbruch der Nacht sind dann auch noch die Mädls drauf gekommen, dass eine Runde Dart vielleicht eine tolle Idee wäre und so spielen, Beatrice, Belinda UND Bonnie, noch eine Stunde, bist es heißt "ab ins Bett".

„Nein Bonnie, du musst in die Mitte zielen, dann hast du mehr Chancen auf Punkte.“, weißt Belinda ihre kleine Schwester zurecht. Beatrice verdreht nur genervt die Augen, immer diese Neunmalkluge -Art von Belinda.

Tags darauf steht Mrs. Obergescheit mit einer megamäßig schlechten Laune auf, keine Ahnung welche Laus ihr über die Leber gelaufen ist, ich weiß nur eines ..diesem Sim möchte man keinen Grund zur Explosion geben.

Aber zum Glück gibt es den guten alten Schachtisch, hier kann sich die kleine Belinda abreagieren und gleichzeitig ihre grauen Zellen trainieren.

...und ihre „Psychoblicke“ üben XD.

Edward hat es als bessere Idee empfunden seiner kleinen Tochter heute aus dem Weg zu gehen, sicher ist sicher und daher upgradet er einmal wieder die sanitären Anlagen.

Danach wird noch eine Runde gejoggt, man will ja schließlich jung und agil bleiben.

Das zum Thema agil ^^ - tja, der Haushalt und die Kinderaufzucht fordert eben seinen Tribut und da ist es nur fair, wenn man sich als tüchtige Hausfrau und Mutter hier und da ein kleines Powernapping gönnt.

Denn wenig später, muss Frau eh schon wieder an den Herd um ihren Göttergatten einen leckeren Kuchen zu backen,..


..da dieser zu einem „alten“ Erwachsenen heranwächst, jaja wie schnell doch die Zeit vergeht


http://romisromane.blogspot.co.at/2016/05/amanda-adorable-gen1-kapitel-10.html