Calista Adorable (Gen.3) - Kapitel 10



Eine weitere wunderschöne Woche, voll Glück und Harmonie bricht in dem beschaulichen Städtchen namens Windenburg an – die Vöglein zwitschern von den Dächern, die Sonne kommt aus den Wolken empor und ….



… es raschelt in den Büschen, was - es raschelt in den Büschen? Kaum zu glauben, aber ein frisch verliebtes Pärchen ließ es sich nicht nehmen, sogar in diesen frühen Morgenstunden, der fleischlichen Lust zu frönen und einen Busch zweckzuentfremden. Blöd nur, wenn es sich bei diesem Pärchen um eine verheiratete Sima handelte und ihrem Lover – der nebenbei ein Krimineller war. Naja, aber hey .. das Leben ist schließlich nicht perfekt.



Calista fuhr, nach diesem tollen Stelldichein in der Früh, voller Begeisterung nach Hause und staunte nicht schlecht, als sie Linda Lovely bei ihrem Mann auf der Couch sitzen sah. Auch ihr „bescheidenes“ sich-in-die-Mitte-vom-Raum-positionieren tat der Unterhaltung der Beiden keinen Abbruch.



So fuhr sie härtere Geschütze auf und zickte die arme Linda, die gar nicht wusste wie ihr geschah, ganz Diven-like an. „Ich find´s ja toll, dass ihr Beide so naturverbunden seid und daher gemeinsame Interessen vertretet – muss aber mit Nachdruck erwähnen, dass das hier MEIN Haus ist und MEIN Mann. Sofern du also mehr im Sinn hast Süße, sei dir gesagt – lege dich nicht mit mir an!“



Noah schüttelte daraufhin nur genervt den Kopf, nahm Linda an der Hand und führte sie in einen anderen Raum, um sich bei ihr, für das peinliche Verhalten seiner Frau zu entschuldigen. Er hatte jedoch nicht damit gerechnet, dass die eifersüchtige Calista ihnen folgt und die Situation ganz falsch interpretiert und daraufhin noch wütender wird.



„Was tatscht du diese Person an? Du bist mein Mann – vergiss das nicht!“, entlädt Calista ihre Wut und liest ihrem Mann die Leviten.



„Will du mich verkohlen? Ich habe dich nie betrogen, weder mit Linda oder sonst wen. Wenn wir aber schon einmal beim Thema sind, die Nachbarn reden Calista. Sie reden über DICH und glaube mir, sollte ich die Scheidung einreichen wollen wegen deinen außerehelichen Affären, dann sei dir gesagt – siehst du deine kleine Tochter Daenerys nie wieder!“, brüskierte sich Noah und hatte Calista an ihrer Achillesferse erwischt.



Diese schritt beleidigt von Dannen und widmete sich ihrer Staffelei, vor lauter Wut und Ärger malte sie sogar einen weißen Hai, der gerade eine unwissende Badenixe attackierte. Ein weiteres böses Omen ^^?



Die Geburtstagsparty-Einladung ihrer kleinen Tochter Deliah, kam ihr da gerade gelegen und so nahm sie diese logischerweise freudig entgegen. „Danke mein Schatz, dass du mir verzeihst, dass ich eine so schreckliche Mutter war und dich einfach zurückgelassen habe.“, entschuldigte sich Calista und kämpfte mit den Tränen. „Ach Mama, wie könnte ich dir böse sein – du bist und bleibst meine Mama, ich hab´ dich lieb und freue mich, dass du zumindest zu meiner Party gekommen bist.“, antwortete Deliah und kuschelte sich ganz fest zu ihr.



Natürlich war auch Day mit von der Partie und so bekamen sich die beiden Halbschwestern das erste Mal zu Gesicht. Der schwarzhaarige Junge, der mit dem Rücken zur Kamera sitzt, ist übrigens Dominik – der Sohn von Clemens Adorable und Laura Lovely.



Die Party wurde ein voller Erfolg, alle Gäste kamen, unterhielten sich prächtig – lachten, tanzten, aßen und sogar Clemens und Calista begruben das Kriegsbeil. Schließlich hatte sich die Erwachsene bei ihrer Erstgeborenen entschuldigt.



Jedenfalls war die Feier der volle Kracher und auch die Schwestern unterhielten sich erstklassig.



Natürlich wurde nicht nur die verlorene Tochter mit Umarmungen überhäuft, sondern auch ihr kleiner Rotschopf Day. Schließlich wusste Calista nicht wie lange sie noch die Möglichkeit dazu hatte, denn wenn Noah wirklich vorhatte seine Drohung in die Tat umzusetzen – dann wird sie ihre kleine Tochter wohl, für eine lange Zeit nicht mehr sehen. Ob sich Calista wohl deswegen mit Deliah so gut stellt, dass sie quasi eine „Ersatztochter“ hat – falls ihr Day wirklich weggenommen wird? Ist Calista wirklich so berechenbar?



Aber zu einer Scheidung wird es, allem Anschein nach, wohl nicht kommen. Denn gerade als die Beiden von der Party nach Hause kamen und die Tür aufsperrten, hechtete Noah zur Tür und drückte seiner perplexen Frau einen leidenschaftlichen Kuss auf die Lippen, mit dem Ziel so die Wogen wieder zu glätten.



Was er auch schaffte, denn Beide verbrachten eine prickelnde Nacht zusammen und waren am nächsten Morgen wieder ein Herz und eine Seele. Bleibt nur abzuwarten wie lange … denn irgendwie hatte Calista einen gruseligen Blick drauf ^^.