Sims 4 - Großstadtleben / Kapitel 2

Kurz nachdem das Begrüßungskomitee verschwunden war, stand auch schon der Umzugswagen auf der Matte und lud Lois Einrichtung ab. Der Arme musste den ganzen Abend hart schuften, um die Möbel am richtigen Ort und Stelle zu schleppen, aber das Ergebnis konnte sich sehen lassen. Das eher schlicht wirkende Badezimmer, hatte Lois mit blauen farblichen Akzente versehen.

Ebenso die Küche war in ein sanftes Blau gehüllt und ansonsten eher minimalistisch.

Der Faden zog sich im Wohnzimmer weiter ..

.. bis ins Schlafzimmer, dass ebenso in einem sanften Blau erstrahlte. Tja, typisch Männerwohnung eben – ja kein Akzent in rosa oder zu viel Deko.

Am nächsten Morgen, wollte Lois unbedingt einmal seine nähere Umgebung erkunden und staunte nicht schlecht, als er drei Sims am Stadtplatz eine Demo abhalten sah. Hierbei handelte es sich um „Dirk Lane“ (von Anita Handlbaur), „Amanda Gray“ und um „Samantha Gray“ (von Vanessa Ko). Im Hintergrund sieht man übrigens einen weiteren Bruder von Arizona mit Namen „Kellan Blakely“ (von Nastja Schwiderski).

Lois möchte wohl in der Politik Fuß fassen, hatte aber aktuell keinen Bock darauf sich um seine zukünftige Karriere zu scheren, lieber erkundete er weiter seine neue Heimatstadt. Dabei schlug er beim „krasse Späße“-Festival (oder wie das heißt ^^) auf und erblickte Arizona die mit einem Mann flirtete – was Lois zugegebenermaßen gar nicht schmeckte.

Zumindest das Feuerwerk konnte seine Laune etwas aufheitern.

Wenig später wird diese aber wieder gedrückt, denn ein kleiner Mitbewohner hatte sich währenddessen in seiner neuen Wohnung breitgemacht. Nein, dabei handelte es sich nicht um die Sima in Blaumann – sondern um die kleine Maus, die wie wild im Wohnzimmer herumzischte. Die Sima ist die Hausmeisterin die „eigentlich“ die Maus .. sagen wir einmal „entfernen“ sollte – aber stattdessen nur vorm TV hockte. (Wie sich später herausstellte, weil die Couch vorm Mäuseloch stand und sie daher nicht damit interagieren konnte – oops mein Fehler ^^).

Als sich die beiden Eindringlinge verabschiedet hatten, konnte sich Lois wieder entspannen und machte sich einen leckeren Grillkäse in seiner nagelneuen Küche.

Währenddessen ging in der Stadt die Sonne unter und ein Meer aus Lichtern erstrahlte den Horizont.

Aber natürlich dachte Lois gar nicht daran nun ins Bett zu gehen, schließlich war er noch jung und so machte er sich auf den Weg in einen Club, der sich am höchsten Wolkenkratzer der Stadt befand, um ein paar Runden zu Schwimmen und nebenbei die Ladys mit seinem tollen Body zu begeistern.

Anschließend mixte er noch einen Cocktail für eine der Mädls, die Blumenladentante. Doch irgendwie kam zwischen den Beiden einfach keine angenehme Stimmung auf.

So reiste er kurz darauf wieder nach Hause, schlief ein paar Stündchen und stand dann wieder am Stadtplatz um neue Sims kennen zu lernen, wie zum Beispiel Dirk Lane. Ja, ihr habt richtig gelesen – dieser Sim hatte den gleichen Nachnamen wie er selber, hatte auch schwarzes Haar und war anscheinend eine ebenso coole Socke wie er. Ob ihm seine Eltern wohl etwas verheimlicht hatten und er einen Stiefbruder hatte, von dem er nichts wusste?

Am Abend lief ihm die Demo-Sima vom Vortag über den Weg, diesmal aber in einem blumigen und sehr weiblichen Outfit. Sie stellte sich als Samantha vor und Lois kam sofort mit der hübschen Rothaarigen ins Gespräch. Nur leider hatte sie noch Termine und so verschwand sie kurz darauf wieder – leider ohne, dass sie ihm ihre Handynummer gab.

Aus diesem Grund zog er weiter und lernte die schüchterne „Leonie Rensing“ (von Leonie Rensing) kennen, die ihm erst beim zweiten Mal „Hallo“ sagen Beachtung schenkte. Sie dachte wohl, dass ein so hübscher Simmann kaum sie meinen konnte – Fehlanzeige, denn Lois mochte alle Sims und konnte mit Oberflächlichkeit rein gar nichts anfangen.

Am nächsten Morgen lernte er dann eine weitere Demo-Sima kennen, sie stellt sich als Amanda Gray vor und Lois schlussfolgerte, dass es sich um die Schwester von Samantha (der Rothaarigen vom Vortag) handelte. Die Beiden führten ein angenehmes Gespräch und Lois brachte in Erfahrung wo die beiden Schwestern hausten.