Daenerys Adorable (Gen.4) - Kapitel 5



Vor kurzem hatten Day und ihre Schwester Deliah, noch die Idee in eine WG zu ziehen, da rief Dominik wenig später an und hatte neben der gleichen Idee, zu allem Überfluss noch das passende Anwesen parat. So kam es schneller als gedacht, dass Deliah und ihre Schwester die Koffer packten und sich von ihrer Familie verabschiedeten. Dina und Calista traf dies besonders hart, aber Dina versprach ihrer Mutter ihr ewiges Nesthäkchen zu bleiben und sie nicht so schnell zu verlassen – na, mal schauen was die Zukunft so bringt und ob sie ihr Versprechen wirklich halten kann ;).




Die neue WG war in nu eingerichtet und so schlief Day das erste Mal in ihrem neuen Zimmer, das „etwas“ ins Rosarote ging ^^.



Die Küche suchte sich jedoch Dominik aus und so war diese in neutralen weiß und blau-Tönen gehalten.



Das Wohnzimmer gestaltete wiederum Deliah und naja, es ist sehr „speziell“ angehaucht – aber so sind eben die Drei – jeder hat seine Eigenarten, aber zusammen sind sie ein super Team.



Deliah hielt es natürlich nicht lange im neuem WG-Bunker aus, so schnappte sie ihren Cousin Dominik und beide forderten einen Wildfremden mit anscheinend indischen Wurzeln, zu einem Basketball-Match, am örtlichen Stadtplatz heraus. „Goooo Adorable – Deliah vor noch ein Tor!“, posaunt Deliah euphorisch und versucht so ihren Teamkameraden anzuspornen. Dieser zieht aber nur genervt eine Augenbraue hoch „na da habe ich mich auf etwas eingelassen“, seufzt er und versucht ein gekünsteltes Lächeln an den Tag zu legen.



Day hatte sich vorgenommen ihren ersten Tag im neuen Haus – ja richtig gehört, sie hatten sich ein Haus gegönnt – mitten in der Stadt ^^, ruhig anzugehen. Schließlich wollte sie sich erst einmal einleben und vor allem den Pool in Beschlag nehmen.



Danach war sie so inspiriert, dass sie sich ihrer Staffelei widmete und ein niedliches Katzengemälde malte. Deliah bereitete währenddessen das Champion-Essen vor, denn Dominik und sie hatten gegen den indischen Kontrahenten haushoch gewonnen. Wahrscheinlich hatten Deliah´s Siegesparolen den armen Kerl so eingeschüchtert ^^.



Den restlichen Tag verbrachte Day dann vor dem PC, schließlich schrieb sich ihr Blog nicht von selbst und außerdem wartete auch noch ein Buch darauf, dass sie es fertig stellte.



Wer Day´s Korrekturleser waren kann man sich wohl vorstellen ^^, Dominik wollte das Buch gar nicht mehr aus der Hand geben .. weder am stillen Örtchen,



.. noch im Garten – er war ganz gebannt von den Erzählungen seiner Cousine.



Das ist übrigens Deliah´s Zimmer – eine Mischung aus Animal-Print und japanisch.



Auch das Esszimmer der Drei ist sehr farbenfroh, sie waren ganz begeistert von den Mosaiksteinchen am Stadtplatz und so fuhren sie kurzerhand in den Baumarkt um sich ebendiese Mosaike zu kaufen und am Esszimmerboden zu verlegen – mit Erfolg.



Apropos Stadtplatz, Day hatte es sich zur Aufgabe gemacht, diese mit tollen Graffitis zu verzieren  - na ob das die Polizei auch so klasse findet, bleibt abzuwarten.